Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich eindringlich für rasche Änderungen der EU-Verträge und eine Wende in der Europa-Politik ausgesprochen.

«Es ist Zeit für einen Durchbruch zu einem neuen Europa», sagte Merkel am Mittwoch in Berlin auf einer Veranstaltung zum Mauerfall am 9. November 1989. Es müsse relativ schnell gehandelt werden. «Denn die Welt wartet nicht auf Europa.»

Mit Blick auf die Schuldenkrise in der Euro-Zone sagte die Kanzlerin, die aktuelle Lage müsse Anlass für eine Wende sein. Es reiche nicht nur, gute Absichtserklärungen abzugeben. Es gehe um einen Weg in eine Stabilitätsunion und um wirkliche Strukturveränderungen - auch in den EU-Verträgen. «Ohne das wird es nicht gehen», sagte Merkel. Es gehe nicht nur um eine Lösung der Schuldenkrise, sondern um eine «Wende zu mehr Nachhaltigkeit».

Eine Gesellschaft, die nicht zu solchen Vertragsänderungen in der Lage sei bei einer sich ändernden Welt, «ist nicht überlebensfähig». Es gehe um ein Europa der neuen Verantwortungen. Merkel: «Unsere Verantwortung endet nicht an den Grenzen unserer Länder.»