Los Angeles (dpa) - Star-Komiker Eddie Murphy wird bei der nächsten Oscar-Verleihung nicht als Gastgeber auf der Bühne stehen. Er ließ die Veranstalter wissen, dass er nach dem Rücktritt des Gala-Produzenten Brett Ratner ebenfalls abspringe. Das teilte die Oscar-Akademie mit. Über einen möglichen Nachfolger wurde noch nichts bekannt. «Rush Hour»-Regisseur Brett Ratner, der die Zeremonie produzieren sollte, hatte zuvor das Handtuch geworfen. Wegen schwulenfeindlicher Äußerungen war er unter Beschuss geraten. Er reichte selbst die Kündigung bei der Akademie ein.