Berlin (dpa) - Deutschland will über die Staatsbank KfW mit 7,5 Prozent beim Airbus-Mutterkonzern EADS einsteigen. Das Geschäft mit einem Marktwert von bis 1,3 zu Milliarden Euro soll voraussichtlich erst nach dem 30. Juni 2012 vollzogen werden, weil zuvor das niederländische Übernahmerecht geändert werden muss. Das erfuhr die dpa aus Regierungskreisen. Berlin verhandele derzeit mit der niederländischen Regierung. Daimler habe zugesagt, seinen verbliebenen Anteil von 7,5 Prozent an EADS nach 2013 zu halten.