Brügge (dpa) - Der ehemalige Bundesliga-Trainer Christoph Daum wird neuer Trainer beim FC Brügge. Das bestätigte der 58-Jährige dem Internetportal Sport1. Weitere Vertragsdetails nannte er zunächst nicht.

Der FC Brügge wollte die Personalie zunächst nicht bestätigen und verwies aber auf eine Pressekonferenz. Ein Vereinssprecher sagte: «Es könnte sich lohnen zu kommen, wir erwarten mehr Besucher als sonst.» Unterdessen bestätigte der belgische Verein auf seiner Homepage die Verpflichtung. Daum unterzeichnete beim Tabellenvierten und Europa-League-Teilnehmer einen Vertrag bis Juni 2013 mit einer Option auf ein weiteres Jahr.

Daum, der in der vergangenen Saison Eintracht Frankfurt nicht vor dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga retten konnte, soll bereits am 9. November das erste Mal das Training leiten. Er tritt beim 13-maligen belgischen Meister die Nachfolge des Niederländers Adrie Koster an.

Mitte August hatte Daum eine überstandene Hautkrebserkrankung öffentlich gemacht und angekündigt, wieder in den Trainerjob zurückkehren zu wollen. Nach Informationen der Zeitung «Het Laatste Nieuws» soll der ehemalige Nationaltorwart Michel Preud'Homme Topkandidat von Brügge gewesen sein. Für den Trainer des saudi-arabischen Clubs Al Shabab hätte Brügge aber eine Ablöse bezahlen müssen, schreibt die belgische Zeitung.