Berlin (dpa) - 22 Jahre nach dem Mauerfall in Deutschland hinkt der Osten dem Westen wirtschaftlich noch hinterher. Nach dem neuen Jahresbericht der Bundesregierung zum Stand der Deutschen Einheit hat sich der wirtschaftliche Angleichungsprozess in den vergangenen Jahren deutlich verlangsamt.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) zog am Mittwoch in Berlin dennoch eine positive Bilanz: Es gebe nach wie vor einen Aufholprozess in allen Bereichen, insbesondere auf dem Arbeitsmarkt sei die Entwicklung positiv. Zuvor hatte das Kabinett den Jahresbericht beschlossen.