Heilbronn (dpa) - Der Heilbronner Polizistinnenmord gibt weiter Rätsel auf. Ein Abgleich der DNA-Spuren am Tatort mit einem Gentest der mutmaßlichen Täter ergab keine Übereinstimmung. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit. Es sei naheliegend, dass die Täter Handschuhe benutzten. Die zwei mutmaßlichen Bankräuber, die sich laut Polizei erschossen hatten, werden verdächtigt, etwas mit dem Mord 2007 zu tun gehabt zu haben. Sie hatten in Zwickau zusammen mit einer 36 Jahre alten Frau gewohnt, die derzeit von Ermittlern befragt wird.