Zwickau (dpa) - Die Schlüsselfigur im Heilbronner Polizistenmord, eine 36 Jahre alte Frau, schweigt und macht die Hoffnungen auf eine schnelle Aufklärung des Falls zunichte. Damit bleibt weiter unklar, inwiefern sie und zwei mutmaßliche Bankräuber in die Tat verwickelt sind. Die beiden hatten sich am Freitag in Eisenach umgebracht. Alle drei hatten Kontakte in die Neonaziszene. Die Behörden machen die Frau bisher nur für die Explosion des Wohnhauses in Zwickau verantwortlich, in dem sie mit den Männern zusammengelebt hatte.