Luxemburg/Gütersloh (dpa) - Dank steigender Werbeeinnahmen in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden hat Europas größter Unterhaltungskonzern RTL Group beim Umsatz zugelegt.

Die Erlöse von Juli bis September wuchsen im Vorjahresvergleich um fast 7 Prozent auf 1,24 Milliarden Euro. Das teilte die Tochter des Gütersloher Medienkonzerns Bertelsmann am Mittwoch in Luxemburg mit.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) legte im dritten Quartal 2011 um gut 8 Prozent auf 144 Millionen Euro zu. Dazu hätten vor allem die Mediengruppe RTL Deutschland, die Produktionstochter FremantleMedia sowie RTL Nederland beigetragen.

Die RTL Group besitzt 41 Fernseh- und 34 Radiostationen in 10 Ländern Europas. In Deutschland gehören dazu RTL, RTL2, SuperRTL, n-tv und Vox. Haupteigentümer ist mit 91 Prozent der deutsche Medienriese Bertelsmann.