NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat seine massiven Verluste zum US-Dollar am Mittwoch im New Yorker Handel noch ausgeweitet. Mit 1,3523 Dollar fiel die Gemeinschaftswährung nach einer Eskalation am italienischen Staatsanleihemarkt auf den tiefsten Stand seit Mitte Oktober. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,3633 (Dienstag: 1,3788) Dollar festgesetzt.

Unsicherheit über die politische Zukunft im hoch verschuldeten Italien trieben die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen am Tag nach Ankündigung des Rücktritts des Regierungschefs Silvio Berlusconi auf neue Rekordstände.