Offenbach (dpa) - Am Donnerstag ist es zunächst verbreitet neblig oder hochnebelartig bedeckt. Nur örtlich scheint die Sonne. Im Tagesverlauf lockert in der Osthälfte die Hochnebeldecke von Osten her zunehmend auf. Im Westen und Süden bleibt es zum Teil den ganzen Tag über trüb. In den höheren lagen des Berglandes scheint oft ganztägig die Sonne, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.

Die Höchsttemperatur liegt im Norden und Osten zwischen 7 und 11 Grad, sonst bei werden bei Dauernebel nur rund 6 Grad erreicht. Auf den Bergen werden bei Sonne Werte um 12 Grad erwartet. Es weht ein schwacher bis mäßiger, mitunter leicht böig auflebender Wind aus Südost, so der DWD.

In der Nacht zum Freitag ziehen sich Nebel und Hochnebel zunehmend in den Südwesten zurück. Sonst wird es klar. Die Luft kühlt auf 5 Grad in den Hochnebelgebieten und bis -3 Grad im Osten ab.