Duisburg (dpa) - Kleinwagen werden laut einer Studie immer teurer. In dem Segment, zu dem etwa der VW Polo zählt, müssen Autokäufer im Schnitt mehr als 14 000 Euro hinlegen - vor fünf Jahren waren es noch fast 1000 Euro weniger. Das ergaben Erhebungen des Centers Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen. Dessen Direktor Ferdinand Dudenhöffer sagte, den Kunden würden die Preise davonlaufen. Minifahrzeuge wie etwa der Ford Ka kosten heute im Schnitt etwa 11 000 Euro - ebenfalls rund 1000 Euro mehr als noch 2007.