Paris (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Nicolas Sarkozy haben die neue griechische Übergangsregierung aufgefordert, alle Verpflichtungen vollständig und umfassend umzusetzen. Dies gelte in erster Linie für die Beschlüsse des Eurogipfels vom 27. Oktober, sagte ein Sprecher des Élysée-Palastes. Merkel und Sarkozy berieten auch, wie die Gipfel-Beschlüsse schneller umgesetzt werden könnten. Sie bekräftigten ihre «uneingeschränkte Entschlossenheit, den Euro zu verteidigen».