Karlsruhe (dpa) - Weitere Festnahme im Fall der sogenannten Dönermorde: Die Bundesanwaltschaft hat einen mutmaßlichen Komplizen des Neonazitrios festgenommen, das für die Verbrechen verantwortlich sein soll. Der 37-Jährigen aus der Nähe von Hannover wird der Behörde zufolge dringend verdächtigt, Mitglied der Terrorvereinigung «Nationalsozialistischer Untergrund» zu sein. Auch einen Beteiligung an den Morden werde untersucht. Er soll seit Ende der 90er Jahre für das Trio unter anderem mehrfach Wohnmobile angemietet haben.