Rom (dpa) - Nach fast 2 Jahrzehnten ist in Italien die Ära Silvio Berlusconi zu Ende. Der italienische Regierungschef trat am Abend zurück. Das teilte das Amt von Staatspräsident Giorgio Napolitano in Rom mit. Zahlreiche Berlusconi-Gegner feierten den Rücktritt. Hunderte Italiener auch aus anderen Teilen des Landes waren in die Hauptstadt gekommen, über Sms und Facebook mobilisiert, hiess es in italienischen Medien. Als Nachfolger ist der ehemalige EU-Kommissar Mario Monti im Gespräch. Von dem Wirtschaftsfachmann erhoffen sich die Italiener Lösungen für das hoch verschuldete Land.