Frankfurt/Main (dpa) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat das Spar- und Reformprogramm der italienischen Regierung begrüßt. Das sei ein wichtiger Beitrag auch zur derzeitigen Stabilisierung in Europa, sagte Westerwelle am Rande des FDP-Parteitags. Italien mache damit deutlich, dass man sich in Richtung Stabilitätsunion alle gemeinsam weiter entwickeln müsse. Westerwelle dankte zugleich der zurückgetretenen Regierung unter Ministerpräsident Silvio Berlusconi.