Berlin (dpa) - Streit über Konsequenzen aus den Neonazi-Morden: Innenminister Friedrich will ein Zentralregister für Rechtsextreme, Datenschützer und die Justizministerin lehnen es ab. Ob die Schlüsselfigur Beate Zschäpe aussagt, ist unklar. Die Bundesanwaltschaft schweigt.