Berlin (dpa) - Die Neonazi-Mordserie beschäftigt heute den Innenausschuss des Bundestages. Die Abgeordneten wollen in der Sondersitzung Klarheit über den aktuellen Ermittlungsstand bekommen. An der Sitzung werden Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, Generalbundesanwalt Harald Range und das BKA teilnehmen. Erwartet wird auch Thüringens Verfassungsschutzpräsident Thomas Sippel. Die Landesbehörde steht wegen Pannen bei ihrer Arbeit besonders in der Kritik. Der Innenausschuss-Vorsitzende Wolfgang Bosbach forderte die Sicherheitsbehörden auf, alle Erkenntnisse auf den Tisch zu legen.