Los Angeles (dpa) - Gerade 21 und schon eine Musiklegende: Taylor Swift hat die Verleihung der American Music Awards dominiert. Die Countrysängerin bekam drei der begehrten Musikpreise - darunter den Preis als «Künstlerin des Jahres». Lady Gaga blieb diesmal ohne Preis. Auch Katy Perry gewann in keiner der Kategorien, bekam aber einen Sonderpreis: Die 27-Jährige erhielt eine Auszeichnung, weil sie als erste Frau von einem Album fünf Singles zu Nummer-Eins-Hits gemacht hatte. Das hat vor ihr nur Michael Jackson geschafft.