London (dpa) - Die britische Turnier-Hoffnung Andy Murray hat bei der Tennis-Weltmeisterschaft in London den Auftakt verpatzt. Der von Leistenbeschwerden geplagte Weltranglisten-Dritte verlor sein erstes Match in der Gruppe A gegen den Spanier David Ferrer mit 4:6, 5:7.

«Ich hatte wirklich Probleme mit meiner Leiste», sagte Murray. Der schottische Lokalmatador ließ sogar seinen nächsten Einsatz bei den ATP World Tour Finals am Mittwoch offen: «Ich muss sehen, wie es mir morgen geht.»

Ferrer war mit seiner Leistung vor rund 17 000 Zuschauern indes hochzufrieden. «Ich habe sehr konstant gespielt und in den entscheidenden Moment gut aufgeschlagen», sagte der Spanier. Seine weiteren Vorrundenrivalen sind der serbische Weltrangliste-Erste Novak Djokovic und der Tscheche Tomas Berdych, die am Abend das letzte Match in der Londoner O2-Arena bestreiten. In der Gruppe B hatten Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) am Vortag ihre Auftaktpartien beim Saison-Finale jeweils gewonnen.

Ergebnisse und Statistiken