Kairo (dpa) - Die ägyptische Übergangsregierung hat ihren Rücktritt angeboten. Sie zog damit die Konsequenz aus den seit Freitag andauernden Protesten auf dem Tahrir-Platz in Kairo, die sich gegen die Regierung von Ministerpräsident Essam Scharaf und den Militärrat richten. Laut Al-Dschasira akzeptierte der Militärrat die Rücktrittsschreiben am Abend. Unter anderem hatten die Muslimbrüder und die Jugendbewegung 6. April den Rücktritt der Regierung gefordert. Die Proteste auf dem Tahrir-Platz dauern an.