Madrid (dpa) - Die konservative Volkspartei hat bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in Spanien einen Erdrutschsieg errungen. Nach dem vorläufigen Endergebnis gewann die PP mit ihrem Parteichef Mariano Rajoy 186 der insgesamt 350 Sitze im Madrider Parlament. Damit erzielten die Konservativen das beste Wahlergebnis in ihrer Parteigeschichte. Rajoy kann sich als künftiger Regierungschef auf eine absolute Mehrheit stützen. Der 56-Jährige will das Land mit einer drastischen Sparpolitik aus der Krise führen.