Rüsselsheim (dpa) - Der langjährige Betriebsratschef von Opel, Klaus Franz, hört auf. Zum Jahresende beginnt für ihn die arbeitsfreie Phase der Altersteilzeit. Der 59-Jährige sagte, er könne diesen Schritt guten Gewissens tun, nachdem Opel gerettet wurde. Franz hatte als Gesamtbetriebsratsvorsitzender und Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats eine entscheidende Rolle im Kampf um den in letzter Minute abgeblasenen Verkauf von Opel gespielt.