München (dpa) - Sixt bleibt auf Rekordfahrt, rüstet sich aber für ein schwieriges nächstes Jahr. Angesichts der trüberen Aussichten für die Weltwirtschaft werde das starke Ergebnisniveau aus diesem Jahr 2012 nur schwer zu erreichen sein, teilte das Unternehmen in Pullach bei München mit.

Derzeit läuft es für Deutschlands größten Autovermieter aber weiter gut. Im dritten Quartal wuchs der Umsatz von Deutschlands größtem Autovermieter um knapp 4 Prozent auf 422,3 Millionen Euro. Vor Steuern verbuchte der Konzern zwischen Juli und September einen Gewinn von 44,2 Millionen Euro, 16,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Sixt profitierte wie in den ersten beiden Vierteln vor allem von einer wachsenden Zahl von Geschäftsreisen und rechnet für 2011 weiter mit deutlich höheren Gewinnen als vor einem Jahr.