Teheran (dpa) - Die Regierung in Teheran hat neue Sanktionen gegen den Iran kritisiert. Der Iran werde sich nicht in die Knie zwingen lassen, steht in einer Mitteilung. Nach einem Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde über ein mögliches iranisches Atomwaffenprogramm verschärften die USA, Großbritannien und Kanada ihre Sanktionen. Großbritannien hat zum Beispiel sämtliche Verbindungen zu iranischen Banken abgebrochen. Frankreich fordert unter anderem, Öleinfuhren aus dem Iran zu verbieten.