Kairo (dpa) - Ägyptens Opposition macht Druck auf die Militärregierung: Tausende Demonstranten haben beim «Marsch der Millionen» auf dem Kairoer Tahrir-Platz den Rückzug der Machthaber gefordert. Anhänger von Linken, Liberalen, Islamisten sowie der Jugendbewegung verlangten, dass die Macht an eine zivile Regierung übergeben wird. Am Rande gab es immer wieder blutige Zusammenstöße mit der Polizei. Nach Angaben von Medizinern und Juristen kamen bei den Auseinandersetzungen bisher mindestens 35 Menschen ums Leben.