Paris (dpa) - Ein für Gorleben bestimmter Castor-Transport mit hochradioaktivem Müll ist trotz anhaltender Proteste von Atomkraftgegnern im französischen Valognes gestartet.

Das TV-Sender BFM zeigte am Nachmittag Bilder des fahrenden Zuges. Nur wenige Stunden zuvor hatten Aktivisten nach eigenen Angaben kurzfristig Gleise besetzt und beschädigt. Ein massives Aufgebot an Sicherheitskräften hatte sie unter Einsatz von Tränengas vertrieben. Fünf Demonstranten wurden festgenommen. Der Protest wird organisiert von einem Zusammenschluss französischer Atomkraftgegner namens «Valognes Stop Castor». Der Zug bringt aus der Wiederaufbereitungsanlage La Hague deutschen Atommüll nach Gorleben, wo er am Wochenende erwartet wird. Die Route ist noch unklar.

Bündnis gegen den Castor 2011

Baden-Württemberg-Plan für Endlagersuche

Früherer Plan für neue Endlagersuche

Mögliche Standorte

Gorleben-Dialog Röttgens

Informationen zu Gorleben

Informationen zur Endlagerung

Übersicht zu Zwischenlagern