Berlin (dpa) - Bund und Länder wollen heute mit der Aufarbeitung der Neonazi-Mordserie weiter vorankommen. In Berlin tagt das Bundestagsgremium zur Kontrolle der Geheimdienste in einer Sondersitzung. In Erfurt nimmt eine Untersuchungskommission zur rechtsextremen Terrorzelle aus Thüringen die Arbeit auf. Die SPD-Bundestagsfraktion hat angeregt, ein unabhängiges Expertengremium einzusetzen, um die Pannen bei der Aufklärung der Neonazi-Mordserie zu durchleuchten.