Las Palmas de Gran Canaria (dpa) - Bei einer Gasexplosion in einem Hotel auf Gran Canaria sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Die Hotelanlage im Südwesten der Kanaren-Insel wurde geräumt, rund 1000 Urlauber mussten ihre Zimmer verlassen. Das Unglück passierte, als Propangas in einen Tank des Hotels gefüllt wurde. Feuer brach aus. Drei Hotelmitarbeiterinnen und eine Urlauberin aus Norwegen erlitten zum Teil Verbrennungen am gesamten Körper und schweben in Lebensgefahr.