Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat seinen Erholungsversuch am Donnerstag abgebrochen und den neunten Tag in Folge mit einem Verlust beendet.

Der deutsche Leitindex ging 0,54 Prozent tiefer bei 5428,11 Punkten aus dem Handel, nachdem er zeitweise fast zwei Prozent zugelegt hatte. Seit dem 11. November hat er damit mehr als 10 Prozent an Wert verloren. In der zweiten Reihe konnten sich die Indizes derweil im Plus behaupten, kamen aber ebenfalls deutlich von ihren Tageshochs zurück. Der MDax legte 1,44 Prozent auf 8222,70 Punkte zu, und der TecDax stieg um 1,72 Prozent auf 647,22 Punkte.

«Angela Merkel hat der Hoffnung auf gemeinsame europäische Anleihen am Nachmittag wieder einen Dämpfer versetzt», sagte Händler Jakob Penndorf von Alpha Wertpapierhandel. Die Bundeskanzlerin bleibt nach ihrem Treffen mit Frankreichs Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy und Italiens Regierungschef Mario Monti bei ihrem Nein zu Eurobonds. Zuvor hatte die Spekulation um deren Einführung noch gemeinsam mit dem überraschend gestiegenen ifo-Geschäftsklima für positive Impulse gesorgt.