Lissabon (dpa) - Geisterflughäfen, schimpfende Touristen, Müll auf den Straßen, geschlossene U-Bahnstationen und Schulen. Ein eintägiger Generalstreik gegen die Sparpläne der Regierung hat das hoch verschuldete Euro-Land Portugal heute in weiten Teilen lahmgelegt. Auch in der Volkswagen-Fabrik Autoeuropa, dem zweitgrößten Exporteur Portugals, standen die Bänder still. In Lissabon und Porto gab es ein Verkehrschaos. Damit nicht genug: Die Ratingagentur Fitch senkte die Kreditwürdigkeit Portugals auf Ramsch-Niveau.