Karlsruhe (dpa) - Der mutmaßliche Propaganda-Filmer der Neonazi-Terroristen sitzt in Untersuchungshaft. Die Spezialeinheit GSG 9 spürte Andre E. am Morgen in Potsdam-Mittelmark auf. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 32-Jährigen aus Sachsen unter anderem vor, ein Video für die terroristische Vereinigung nationalsozialistischer Untergrund produziert zu haben, in der die Mordtaten der Gruppe verherrlicht werden. Andre E. war bei seinem Zwillingsbruder Maik untergeschlüpft. Im Rahmen der Festnahme wurden auch vier Wohnungen durchsucht.