Offenbach (dpa) - Am Freitag bleibt es meist bei der Mischung aus Nebel, Hochnebel und Sonnenschein. In den Flussniederungen Süddeutschlands halten sich einige zähe Nebelfelder den ganzen Tag. Ab Mittag ziehen im Nordwesten dichte Wolken auf und nachfolgend regnet es etwas, meldete der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Die Temperatur steigt auf 5 bis 11 Grad, nur bei hartnäckigem Nebel bleibt es kälter. In der Nacht zum Samstag kühlt die Luft auf 7 bis 1 Grad ab. Im Süden und Südosten gibt es leichten Frost bis -4 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger, nach Norden hin frischer Südwest- bis Westwind mit der Gefahr von Sturmböen an der Küste und in einigen Hochlagen, so der DWD.

Deutscher Wetterdienst