Madrid (dpa) - Real Madrid hat das Lokalderby gegen Atletico in Überzahl mit 4:1 (1:1) gewonnen und die Tabellenführung in der spanischen Primera Division auch nach dem 13. Spieltag verteidigt.

Torjäger Cristiano Ronaldo mit zwei Strafstößen (24./82. Minute) sowie die Argentinier Angel di Maria (49.) und Gonzalo Higuain (65.) trafen für das Fußball-Starensemble von Trainer José Mourinho.

Der Hauptstadtrivale schlug sich praktisch selbst. Atletico war zwar durch Adrian (15.) in Führung gegangen, hatte aber nach zwei Platzverweisen keine Chance. Atletico-Keeper Thibaut Courtois sah nach 22 Minuten wegen einer Notbremse Rot, für den neuen Atletico-Torwart musste der ehemalige Bremer und Wolfsburger Bundesliga-Profi Diego vom Platz. Diego Godin sah in der 82. Minute ebenfalls wegen einer Notbremse die Rote Karte.

Der deutsche Nationalspieler Sami Khedira war die gesamten 90 Minuten im Einsatz; Mesut Özil musste nach 78 Minuten raus, der frühere Dortmunder Nuri Sahin saß nur auf der Bank.