Berlin (dpa) - Deutsche Rüstungshersteller haben mit dem Export ihrer Produkte laut «Spiegel» noch nie so viel Geld verdient wie im vergangenen Jahr. Das gehe aus dem Rüstungsexportbericht hervor, den das Bundeskabinett am kommenden Mittwoch verabschieden wolle, heißt es. Dem Bericht zufolge wurden Kriegsgüter im Wert von rund zwei Milliarden Euro ausgeführt. Das sei eine Steigerung um knapp 50 Prozent im Vergleich zu 2009. Bei den Exporten handelte es sich den Angaben zufolge zum Beispiel um U-Boote, Kriegsschiffe und Panzer.