Aspen (dpa) - Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg hat den deutschen Alpinen den ersten Sieg in diesem Winter beschert.

Nachdem sich die Skirennfahrerin aus Kreuth vor fünf Wochen beim Saisonstart in Sölden noch um 4/100 Sekunden geschlagen geben musste, landete sie im amerikanischen Aspen den vierten Weltcup-Erfolg ihrer Karriere. Die 22-Jährige verwies mit 0,33 Sekunden Vorsprung die Österreicherin Elisabeth Görgl auf den zweiten Rang. Die Amerikanerin Julia Mancuso belegte im zweiten Saison-Rennen den dritten Platz. Enttäuschend verlief der Tag dagegen für Maria Höfl-Riesch: Die Gesamtweltcupsiegerin schied aus.

«Der erste Lauf war nicht gut, ich hatte einen großen Fehler im oberen Teil», schilderte Rebensburg, die im Finale gewohnt nervenstark von Rang fünf auf eins vorfuhr. «Ich bin sehr glücklich. Das konnte ich nach meinem ersten Lauf nicht erwarten. Momentan passt bei mir einfach alles super zusammen.»

Rebensburg jubelte, dagegen stützte sich Maria Höfl-Riesch enttäuscht auf ihre Skistöcke. Nach Rang zwölf im ersten Durchgang kam für die 27-Jährige zwei Tage nach ihrem Geburtstag das vorzeitige Aus. Lena Dürr verbuchte als Achte ihr bestes Weltcup-Ergebnis. Keine Punkte gab es für Veronika Staber, Veronique Hronek, Barbara Wirth und Simona Hösl.