Kairo (dpa) - Bei einer Kundgebung vor dem Gebäude des ägyptischen Kabinetts ist am Morgen in Kairo offenbar erneut ein Demonstrant getötet worden. Nach Angaben von Aktivisten wurde er während einer Sitzblockade von Fahrzeugen der Sicherheitskräfte überrollt. Die Situation war laut Zeugenbericht eskaliert, als Demonstranten Steine auf die Wagen warfen. Der Sitzstreik hatte bereits gestern begonnen und richtete sich gegen die Entscheidung des Militärrats, Kamal al-Gansuri zum neuen Ministerpräsidenten zu bestimmen.