Wellington (dpa) - Bei der Parlamentswahl in Neuseeland steht die konservative Regierung vor einem deutlichen Sieg: Nach Auszählung von 40 Prozent der Stimmen kam die Nationalpartei auf 50 Prozent Zustimmung. Damit bekäme sie 62 Sitze der 120 Sitze im Parlament, zeigten Hochrechnungen am Samstag.

Die konservative Partei «New Zealand First» kehrt allem Anschein nach mit acht Sitzen ins Parlament zurück, nachdem sie bei der Wahl vor drei Jahren gescheitert war.

Die größte Oppositionspartei steckt nach diesem Zwischenstand bei der zweiten Wahlniederlage in Folge noch höhere Verluste ein. Sie kam nur auf 26 Prozent der Stimmen und würde damit 32 Sitze bekommen, zehn weniger als in der abgelaufenen Legislaturperiode. Die Grünen dürften von elf auf 13 Sitze zulegen.

Wahlergebnisse