Berlin (SID) - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat am Freitag im Berliner Reichstagsgebäude SID-Redakteur Holger Schmidt (Kategorie Print/Foto), Beate Beheim-Schwarzbach vom Bayerischen Rundfunk (TV/Hörfunk) und den freien Journalisten Ronny Blaschke (Online) mit dem German Paralympic Media Award ausgezeichnet.

Der von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gestiftete Preis für herausragende journalistische Beiträge zum Thema Behindertensport wurde bereits zum 13. Mal verliehen. Ausgewählt wurden die Preisträger für den inzwischen renommierten Medienpreis von einer Jury unter Vorsitz des 16-maligen Paralympics-Siegers Gerd Schönfelder.

Holger Schmidt, seit elf Jahren beim Sport-Informatiens-Dienst, berichtet seit den Paralympics 2008 in Peking regelmäßig über Behindertensport und leitet das 2010 gegründete Ressort. Beate Beheim-Schwarzbach erhielt den Preis für ihre Hörfunk-Reportage "Leistungssport ganz anders" über Menschen mit geistiger Behinderung, die für die Special Olympics in München 2012 trainieren. Ronny Blaschke wurde geehrt für einen auf Zeit Online veröffentlichten Artikel "Sport studieren trotz Handicap", ein Porträt des Paralympicsiegers Wojtek Czyz.