Mannheim (dpa) - Felix Sturm bleibt Superweltmeister im Profiboxen. Der Mittelgewichtler aus Köln kam vor 14 000 Zuschauern in Mannheim gegen den Briten Martin Murray nach 12 Runden aber über ein Unentschieden nicht hinaus. Sturm verteidigte damit den Titel, der ihm im März vergangenen Jahres vom der WBA zuerkannt worden ist, zum vierten Mal erfolgreich. Der 32 Jahre alte Schützling von Trainer Fritz Sdunek hatte mit seinem Rivalen weitaus mehr Mühe als erwartet.