Washington (dpa) - Pakistan will nicht an der Untersuchung über den jüngsten Nato-Angriff auf pakistanische Militärposten teilnehmen. Sie hätten bislang entschieden, nicht mitzumachen, sagte Pentagonsprecher George Little in Washington. Er fügte hinzu, die USA würden die Beteiligung Pakistans begrüßen. Zur Drohung des pakistanischen Armechefs Ashfaq Parvez Kayani, dass seine Truppen zurückschießen würde, falls es zu einem weiteren Angriff kommen sollte, wollte sich das Pentagon nicht äußern.