Innsbruck (Österreich) (SID) - Der Titelkampf von Weltmeister Wladimir Klitschko am kommenden Samstag in der Düsseldorfer Arena gegen den Franzosen Jean-Marc Mormeck droht zu platzen. Dem 35 Jahre alten Dreifach-Champion aus der Ukraine sollte am Samstagnachmittag in Düsseldorf ein Nierenstein entfernt werden. "Erst nach der OP entscheidet sich, ob der Fight in einer Woche steigen kann oder nicht", sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte dem Sportnachrichtensender Sky Sport News HD.

Klitschko hatte am Freitag sein Trainingslager in Going (Österreich) wegen einer Nierenkolik abbrechen müssen und war in ein Krankenhaus in Innsbruck geflogen worden. Einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung Österreich bestätigte Klitschkos Management dem SID am Samstag.

Wladimir Klitschko bereitet sich seit Ende Oktober in den Tiroler Alpen auf seine Titelverteidigung gegen den 39 Jahre alten Mormeck vor. In der Nacht zum Freitag verspürte Klitschko aufgrund eines Nierensteins im Harnleiter krampfartige Schmerzen. Ob er seine weiteren Termine vor dem Kampf wahrnehmen kann, ist unklar. Am Sonntag sollte er im RTL-Jahresrückblick auftreten, für Montag ist in Düsseldorf eine Pressekonferenz angesetzt.