Tokio (SID) - Russland und Polen haben sich beim World Cup der Volleyballer in Japan vorzeitig für die Olympischen Spiele in London qualifiziert. Am vorletzten Spieltag setzte sich Russland 3:0 gegen den Iran durch und ist durch den Sieg ebensowenig von einem der ersten drei Plätze zu verdrängen wie Polen, das Brasilien mit 2:3 unterlag. Die ersten drei Teams der Abschlusstabelle lösen das Ticket für die Sommerspiele.

Russland liegt nach zehn Spielen mit 27 Punkten an der Spitze der Tabelle des Zwölfer-Turniers, Polen folgt mit 25 Punkten vor Brasilien und Italien (beide 21). Die Entscheidung über das letzte London-Ticket fällt am Sonntag. Italien trifft auf den Iran, Brasilien muss gegen Gastgeber Japan antreten. Olympiasieger USA hat hingegen keine Chance mehr auf einen Platz unter den ersten Drei.

Die deutschen Volleyballer hatten sich nach ihrem Vorrunden-Aus bei der EM in Tschechien und Italien nicht für den World Cup qualifiziert, treten aber im Mai beim europäischen Qualifikationsturnier in Sofia (8. bis 13. Mai) an. Zudem kann die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) die Teilnahme an den Sommerspielen noch bei einem Weltturnier in Berlin (8. bin 10. Juni) perfekt machen.