Berlin (dpa) - Viele Menschen haben sich im Berliner Zoologischen Garten versammelt, um an den im März plötzlich gestorbenen Eisbären Knut zu erinnern. Etwa 150 Fans des Bären aus vielen Teilen Europas trafen sich aus Anlass seines 5. Geburtstags am 5. Dezember am Bärenfelsen. Die Tierfreunde legten sogar Blumen und Kränze nieder und entzündeten Kerzen. Knut war zu Lebzeiten von mehr als elf Millionen Menschen besucht worden. Die in diesem Jahr von den Fans mitgebrachten Fische, viel Obst, Gemüse und Croissants bekamen diesmal Knuts frühere Partnerinnen Tosca, Nancy und Katjuscha.