Lillehammer (SID) - Melanie Faißt hat bei der Weltcup-Premiere der Skispringerinnen im norwegischen Lillehammer Platz drei belegt. Den historischen Sieg zum Auftakt der neuen Ära feierte Sarah Hendricksen (USA), die nach den weitesten Sprüngen des Tages mit 100,5 und 99,5 Metern überlegen mit 277 Punkten triumphierte. Zweite wurde Coline Mattet (Frankreich/247,7) und nur Vierte Österreichs Weltmeisterin Daniela Iraschko (240,4)

Melanie Faißt, die 21-Jährige aus Baiersbronn, kam nach 88,5 und 93,5 m als Dritte auf 245,5 Punkte. Sie verbesserte sich im zweiten Durchgang durch die Steigerung um fünf Meter noch um einen Rang. Nur Elfte wurde Ulrike Grässler (Klingenthal). Deutschlands bekannteste Skispringerin kam nach Sprüngen von 85,0 und 87,5 m auf 222,4 Punkte. Gut schlugen sich auch zwei WM-Teilnehmerinnen. Platz 15 belegte Juliane Seyfarth (Ruhla/Thüringen) nach 82,5 und 86,00 m mit 216,6 Punkten, 16. wurde Anna Häfele (Willingen) mit 83,5/81,5 m sowie 216,2 Punkten.