Hamburg (SID) - Thorsten Fink, Trainer beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, hat den Champions-League-Achtelfinaleinzug seines ehemaligen Klubs FC Basel in einem Irish Pub in der Hamburger Innenstadt verfolgt. "Ich habe mitgefiebert und mich sehr gefreut", sagte Fink, der mit dem FC Basel in den vergangenen beiden Jahren zwei Mal die Schweizer Meisterschaft gewonnen hatte. "In Basel passt zurzeit alles. Sie haben viele gute Nachwuchsspieler", fügte Fink hinzu.

Wehmut habe er nach dem überaschenden 2:1-Erfolg seines ehemaligen Vereins gegen Manchester United nicht verspürt. "Ich freue mich, dass ich jetzt in Hamburg bin", sagte Fink am Donnerstag.