Unterföhring (pps) - Wenige Stunden nach dem Einzug ins Achtelfinale in der Champions League hat sich Heiko Vogel, deutscher Trainer des Schweizer Fußball-Meisters FC Basel, im Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD sehr selbstbewusst gezeigt. "Komme wer wolle - wir stellen uns der Herausforderung und wollen weiter für Furore sorgen", sagte Vogel nach dem sensationellen 2:1-Heimsieg gegen den englischen Rekordchampion und Vorjahresfinalisten Manchester United.

Gleichzeitig verriet Vogel sein Erfolgsrezept: "Wir haben den Kampf David gegen Goliath angenommen. Im Fußball ist immer alles möglich. Die Basis liegt in der Homogenität auf dem Platz und im Umfeld."

Zeit für große Feierlichkeiten habe es nach dem Triumph gegen ManUnited jedoch nicht gegeben. "Natürlich war es eine etwas längere Nacht. Wir haben aber keineswegs durchgefeiert, da bereits am Sonntag das nächste Spiel ansteht", so der 36-jährige Vogel.