Nyon (dpa) - England kann bei der Europameisterschaft 2012 zumindest im dritten Gruppenspiel Stürmerstar Wayne Rooney einsetzen. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) reduzierte die Drei-Spiele-Sperre gegen Rooney auf zwei Partien. Das bestätigte ein UEFA-Sprecher auf Anfrage.

Damit bleibt der Angreifer von Manchester United für die Duelle in der Gruppe D gegen Frankreich (11. Juni in Donezk) und Schweden (15. Juni in Kiew) gesperrt, kann aber gegen Co-Gastgeber Ukraine im möglicherweise entscheidenden letzten Vorrundenspiel (19. Juni in Donezk) wieder mitwirken.

Rooney war nach seinem Platzverweis im letzten EM-Qualifikationsspiel in Montenegro für drei Pflichtpartien der «Three Lions» gesperrt worden. Englands Nationaltrainer Fabio Capello hatte sich zuvor für eine Reduzierung der Strafe ausgesprochen und ansonsten eine Nominierung Rooneys für die EM in Polen und der Ukraine vom 8. Juni bis 1. Juli offen gelassen.