Stolzenau (dpa) - Seit Tagen sucht die Polizei vergeblich nach einem Vater, der im niedersächsischen Stolzenau seine Tochter erschossen hat. Jetzt bittet die Mordkommission die Bevölkerung um Hilfe und hat Fotos veröffentlicht. Der 35-Jährige versucht nach Angaben der Polizei in Nienburg möglicherweise, sich ins Ausland abzusetzen. Weil er mit großer Wahrscheinlichkeit noch immer die Tatwaffe bei sich trägt, sei Vorsicht geboten. Die Mordkommission geht davon aus, dass der Vater die tödlichen Schüsse auf das Mädchen geplant hatte.