Brüssel (dpa) - Die Nato und Russland streiten weiter um die von der Nato geplante Raketenabwehr in Europa. Man sei sich noch nicht einig, sagte Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen nach Gesprächen der 28 Nato-Außenminister mit ihrem russischen Kollegen Sergej Lawrow in Brüssel. Lawrow wiederholte Russlands Drohung mit Gegenmaßnahmen. US-Außenministerin Hillary Clinton sagte, die Nato halte an der Raketenabwehr fest. Gestern hatte Russland die Stationierung von Flugabwehrraketen an seiner Westgrenze angekündigt.