Stettin (dpa) - Paul Biedermann ist über 400 Meter Freistil in Europa weiter ohne Konkurrenz. Der Weltrekordler gewann bei der Kurzbahn-Europameisterschaft in Stettin seinen vierten EM-Titel in Serie über diese Distanz.

In 3:38,65 Minuten verbesserte Biedermann seine Weltjahresbestzeit von 3:40,40 deutlich. Damit sorgte der Kurzbahn-Weltmeister im ersten von 38 EM-Wettbewerben für einen erfolgreichen deutschen Auftakt. Zweiter wurde der Däne Mats Gläsner (3:39,30) vor dem Polen Pawel Korzeniowski.

Titelverteidiger Yannick Lebherz hat über 200 Meter Rücken Platz sieben belegt. Nach krankheitsbedingter Schwächung konnte der Darmstädter in 1:54,35 Minuten nicht in den Medaillenkampf eingreifen. Nur knapp verfehlte der Frankfurter Jan-Philip Glania als Vierter um 0,29 Sekunden Bronze. Der Sieg ging in der Weltjahresbestzeit von 1:49,15 Minuten an den Polen Radoslaw Kawecki vor dem Spanier Aschwin Wildeboer Faber und dem Ungarn Peter Bernek.